Informationen für Promotorinnen und Promotoren:

 

1. Rechtliche Grundlagen:

Hier finden Sie einige rechtliche Hinweise zur Promotiontätigkeit und zu den notwendigen Angaben auf einer Rechnung:

» Rechtliche Grundlagen

2. Bedienungshilfen zum POS24-System:

Hier haben wir einige Informationen zusammengestellt, die Ihnen die Bedienung unseres Systems erleichtern können:

» Verwendung der Rechnungskorrektur

» Einstellung des Einsatz-Gebietes in den Promotoren-Einstellungen

3. Infos zum Monatsabschluss:

Hier finden Sie Informationen zur Abwicklung des Monatsabschlusses in Bezug auf die zeitlichen Abläufe:

» Monatsabschluss

 

 

Wir werden hier in Zukunft noch weitere Informationen und Bedienungs-Hilfen ergänzen. Sollten Sie weitere Anregungen für uns haben, schreiben Sie uns bitte einfach eine E-Mail.

 

 

Rechtliche Grundlagen

 

1. Gesundheitsbescheinigung:

Jeder Promotor, der bei der Ausübung seiner Promotion-Tätigkeit mit bestimmten Lebensmitteln (z.B. Milchprodukten) in Berührung kommt, benötigt eine aktuelle Bescheinigung des Gesundheitsamtes. Das schreibt das Infektionsschutzgesetz (IfSG) vor.
Genau nachlesen kann man alles darüber hier:

» Abschnitt 8, Paragraph 42
» Abschnitt 8, Paragraph 43

Selbständige Unternehmer sind verpflichtet, sich selber um die Erfüllung dieser Auflage zu kümmern.

2. Notwendige Angaben auf einer Rechnung:

Um eine rechtlich korrekte Rechnung zu erstellen, sind verschiedene Angaben auf jeder Rechnung erforderlich. Diese Angaben werden hier aufgelistet:

» USTG, Abschnitt 4, Paragraph 14

Unser System gewährleistet in jedem Fall, dass Ihre Rechnungen alle diese Anforderungen erfüllen - Sie brauchen nur einmalig Ihre Daten in Ihren Einstellungen zu hinterlegen.
Ein Sonderfall sind Kleinunternehmer (-> 3.)

3. Ausweisung der Mehrwertsteuer auf Rechnungen:

Kleinunternehmer sind nicht immer verpflichtet, auf ihren Rechnungen die MwSt. auszuweisen. Die Bedingungen hierzu können Sie im Umsatzsteuergesetz nachlesen:

» USTG, Abschnitt 5, Paragraph 19

Promotoren, die von der Angabe der MwSt. befreit sind, müssen unbedingt in den Einstellungen im Feld Kleinunternehmer "Ja" einstellen, da sonst die MwSt. auf der Rechnung ausgewiesen wird.

Bedienung des POS24-Systems

1. Verwendung der Rechnungskorrektur

Bei der Erstellung jeder Rechnung haben Sie die Möglichkeit, Korrekturen an der Gesamtsumme vorzunehmen, um zum Beispiel Sonderkosten zu berechnen oder Rechnungsdifferenzen aus vorhergehenden Rechnungen auszugleichen. Dafür befindet sich in der unteren Hälfte Ihres "Rechnungs-Eingabe-Formulars" ein spezieller Bereich:

In das obere Feld geben Sie den aufzuschlagenden Betrag ein: zum Beispiel "30,00". Dann werden automatisch 30 Euro netto auf Ihre Rechnung aufgeschlagen. Die Mehrwertsteuer wird ggf. erst ganz am Schluss, also auch auf diesen Betrag hinzugerechnet. Wenn Sie einen Betrag von Ihrer Rechnung abziehen wollen, geben Sie bitte einen negativen Betrag ein: zum Beispiel "-30,00". So werden in diesem Fall 30 Euro von der Gesamtrechnung abgezogen.
In das zweite Feld geben Sie bitte eine kurze Beschreibung ein, die dann in Ihrer Rechnung vor dem korrigierten Betrag erscheint.

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Rechnungskorrekturen vorher abgesprochen werden müssen, da wir sonst (ohne Genehmigung) den Rechnungsbetrag nicht erstatten können. Kontaktieren Sie hierfür die Person, die den Job im System gemeldet hat.

 

Bedienung des POS24-Systems

2. Einstellung des Einsatz-Gebietes in den Promotoren-Einstellungen

Es ist sinnvoll für alle Promotoren, in den eigenen Einstellungen die Regionen einzustellen, in denen Sie tätig sein wollen. Dies ermöglicht den Außendienstmitarbeitern der Hersteller, die Promotoren für Jobangebote gezielt auszuwählen und verhindert, dass Sie als Promotor in den Jobausschreibungen Jobs angeboten bekommen, die überhaupt nicht in der Nähe Ihres Tätigkeit-Gebietes liegen.
Um die Einstellungen anzupassen, klicken Sie, nachdem Sie sich im System angemeldet haben, oben rechts auf Ihren Namen. In dem sich nun öffnenden Menu, klicken Sie auf "Meine Daten".

Es öffnet sich ein Fenster mit der Eingabe-Maske, in der Sie Ihre eigenen Daten, wie Adresse, Telefonnummer, usw. verändern können.

Im unteren Bereich dieses Formulars befindet sich das Feld "Einsatzgebiete (Plz.)". Hier ist üblicherweise eine Region im Umkreis Ihres Wohnortes voreingestellt.

Wollen Sie dies anpassen, so tragen Sie einfach die Zahlen mit allen Postleitzahl-Bereichen ein, in denen Sie Jobs annehmen möchten.
Postleitzahlen müssen immer 2-stellig angegeben werden (also die ersten zwei Stellen der PLZ) und mit einem Komma voneinander getrennt sein.
Hinweis: Man darf hier nicht "von ... bis..." oder "12-99" o.ä. eintragen!

Am Schluss klicken Sie auf den Button "Ändern" und bestätigen mit "OK".

Nun sind Ihre Einsatzgebiets-Einstellungen aktualisiert und Sie erhalten keine Angebote mehr aus den für Sie nicht relevanten Regionen. Natürlich können Sie diese Einstellungen jederzeit wieder verändern und nach Ihren Bedürfnissen anpassen.

 

Der Monatsabschluss

 

1. Der Zeitpunkt:

Wir planen, die Monatsabschlüsse jeweils ab dem 5. des Folgemonats durchzuführen. Je nach Lage der Wochenenden oder evtl. Feiertage wird dies zwischen dem 5. und dem 8. eines jeden Monats der Fall sein. Die Info über den exakten Termin können Sie immer diesem Kalender entnehmen:

(Durch "scrollen" mit dem Mausrad, können Sie zusätzlich spätere Termine aufrufen lassen)

*Urlaubsbedingt kann es bei weiter in der Zukunft liegenden Terminen noch zu geringfügigen Verschiebungen kommen. Diese werden aber hier rechtzeitig in der Tabelle aktualisiert.

2. Der Ablauf:

Am Tag des Monatsabschlusses werden ca. um 9.00 Uhr alle im System befindlichen Rechnungen für Promotioneinsätze des Vormonats (oder nachgemeldete noch ältere Rechnungen) aus dem System gelesen und bearbeitet. Ab diesem Zeitpunkt können dann für diesen Monatsabschluss keine Rechnungen mehr hinzugefügt werden. Alle Rechnungen, die jetzt noch nachgemeldet werden, werden automatisch im nächsten Monatsabschluss im Folgemonat bearbeitet. Die bearbeiteten Rechnungen werden im Promotionsystem dann im Archiv-Bereich zu finden sein.

3. Die Überweisung:

Im Laufe des Nachmittags des gleichen Tages werden dann alle Rechnungen via Online-Banking an die Promotoren überwiesen. Häufig ist die Zahlung schon am nächsten Tag auf den Empfängerkonten eingegangen. Das hängt aber von der Geschwindigkeit ab, in der die Bank des Empfängers die Überweisungen zu bucht.